Messung von Prozessflüssigkeiten auf intelligente Weise

Der OPTISONIC 3400 eignet sich hervorragend für die Messung von leitfähigen und nichtleitfähigen, leichten und hochviskosen Prozessflüssigkeiten mit einer Messstofftemperatur von -200 °C bis +250 °C / -328...+482 °F. Die Flüssigkeiten können ohne besondere Berücksichtigung von chemischer Trägheit, Messbereich, Genauigkeitsbereich, Wartung oder anderer Risiken in Bezug auf Verschleiß oder notwendigen Austausch gemessen werden.

Im Gegensatz zu herkömmlichen mechanischen Durchflussmessgeräten kann das OPTISONIC 3400 Ultraschall-Durchflussmessgerät mehrere Produkte ohne Beeinträchtigung der Genauigkeit oder Notwendigkeit einer Nachkalibrierung messen.

Im Gegensatz zu herkömmlichen mechanischen Durchflussmessgeräten kann das OPTISONIC 3400 Ultraschall-Durchflussmessgerät mehrere Produkte ohne Beeinträchtigung der Genauigkeit oder Notwendigkeit einer Nachkalibrierung messen.
Bestimmung des Produkts über die Schallgeschwindigkeit

Die Flüssigkeiten müssen einphasig und relativ sauber sein. Aufgrund des Laufzeitdifferenzverfahrens darf die Verschmutzung im Messstoff wenige Prozent an Gasblasen und/oder Feststoffpartikel nicht überschreiten.

Von Natur aus bidirektional

Bei bekannter und stabiler Flüssigkeitsdichte ist zusätzlich zum Volumendurchfluss auch die Messung des Massedurchflusses möglich. Die bidirektionale Durchflussmessung ist eine Standardfunktion des OPTISONIC 3400 und kann auch als intelligente Sicherheitsfunktion verwendet werden, um z. B. bei Durchfluss in umgekehrter Richtung einen Alarm auszulösen.

Dies macht aus dem OPTISONIC 3400 ein wirklich einzigartiges, rundum vielseitiges Ultraschall-Durchflussmessgerät.